Lesetest

Warum Lesegeschwindigkeit testen?


Haben Sie eine klare Vorstellung davon, wie viel Zeit Sie täglich – beruflich oder im Studium – mit Lesen verbringen? In deutschen Büros sind es im Schnitt zwei Stunden täglich; in zahlreichen Behörden oder “leselastigen” Bereichen (Rechtsabteilung etc.) sind die Mitarbeiter oft den halben Arbeitstag oder länger damit beschäftigt.

Je mehr Zeit Sie mit Lesen verbringen (müssen), desto wichtiger ist es für Sie, Ihr Lesetempo zu beschleunigen – aus einem einfachen Grund: Sie profitieren dann auch mehr von einer Steigerung Ihrer Lesegeschwindigkeit! Der Zeitgewinn ist selbst dann spürbar, wenn Sie sich durch Speed Reading-Techniken nur um einen relativ kleinen Faktor verbessern sollten.

Wie viel Zeit kann man sparen?


Angenommen, Sie lesen zwei Stunden täglich und stellen nach Ihrem Training fest, dass Sie Ihr Lesetempo nur um 25% gesteigert haben – dann gewinnen Sie bereits 12 volle Arbeitstage pro Jahr.

Und die gewonnene Zeit schafft neue Möglichkeiten:

  • eine halbe Stunde früher den Schreibtisch verlassen?
  • mehr Muße für die persönlich bedeutsamen Texte (Wissensaufbau, Fachbücher, Coachingliteratur)
  • die wichtigen Texte gründlicher lesen

Vielleicht möchten Sie am liebsten gleich ausrechnen und testen, wie viel Zeit Sie einsparen könnten, wenn Sie Ihre Lesegeschwindigkeit um 40%, 50% oder sogar 100% steigern (erst recht, wenn Sie mehr als zwei Stunden täglich lesen)…?

Wenn Sie vier Stunden am Tag lesen, sind es schon satte 24 Tage, die Sie mit nur 25% höherem Lesetempo extra zur Verfügung haben. In unserem Training werden Sie rasch feststellen, dass eine 25%ige Steigerung keine Zauberei, sondern eher ein bescheiden angesetztes Ziel ist.

Direkt zum Test

Wer sollte sein Lesetempo testen?


Für welche Zielgruppen könnte es besonders interessant sein, ihre Lesegeschwindigkeit zu testen – und anschließend zu steigern? Eigentlich denken wir dabei ganz bescheiden an praktisch alle, die täglich wenigstens eine halbe Stunde lesen müssen, insbesondere:

  • den vielseitigen Zeitungsleser, der unbedingt mehr und vor allem rasch die für ihn wichtigen Informationen aufnehmen möchte;
  • den von Burnout bedrohten Büromitarbeiter, der Entlastung benötigt und eine bessere Informationsausbeute haben möchte;
  • den Manager, der genau weiß, dass seine Entscheidungen besser werden, wenn er die Informationen aus diversen Berichten, E-Mails oder dem Internet mit einem höheren Lesetempo einbezieht;
  • Studenten und Oberstufenschüler, die sich durch schwierige Texte der Wissenschaft kämpfen müssen;
  • Lehrer, Schulbehörden, Kultusminister, die sich fragen, wie sie den Rahmenlehrplan Deutsch (Sekundarstufe II) im Kapitel Lesekompetenz umsetzen sollen;
  • Interessierte, die einfach nur ihr Lestempo testen und verbessern wollen – einerlei, ob für Beruf, Hobby oder ob sie nur die Bücher kennen wollen, über die andere reden.

Nicht-Zielgruppen gibt es allerdings auch:

  • Leseanfänger und Kinder bis zum Alter von 15 Jahren (außer Leseratten), die notwendigerweise mit einer recht niedrigen Lesegeschwindigkeit lesen, weil sie die Wörter und Zeichen erst verinnerlichen müssen;
  • die “5.000-Wörter-pro-Minute-Träumer”, die sich von einem einzigen Blick auf die Seite schon das komplette Wissen erhoffen.

Für Legastheniker können wir übrigens keine speziellen Hilfestellungen geben, aber in unseren Kursen haben wir die Erfahrung gemacht, dass sie sehr von unseren Empfehlungen profitieren. Auch für sie lohnt es daher, die Lesegeschwindigkeit zu testen, um ein – vielleicht geringeres, aber dennoch signifikantes – Vorher-nachher-Ergebnis zu bekommen.

Was bringt es?


Es ist nicht das Ziel, einen Wettbewerb zu veranstalten. 

In unseren Trainings erleben wir regelmäßig, wie unterschiedlich Teilnehmer starten. Jeder bringt seine persönlichen Ausgangswerte für Lesetempo und Textverständnis mit. 

Und es ist wie im Sport. Nicht nur Anfänger müssen trainieren. Profis tun es sogar umso intensiver. Denn jeder kann sich verbessern! Und genau dabei unterstützen wir Sie.

Überlegen Sie also, was es Ihnen persönlich bringen kann, deutlich effizienter im Beruf oder Studium zu sein.

Testen Sie sich! Stellen Sie Ihr aktuelles Lesetempo fest. Es lohnt sich.

Und so funktioniert der Test:


Suchen Sie sich zunächst einen der Texte aus. Lesen Sie nicht schneller oder langsamer, als Sie üblicherweise lesen würden! Wenn Sie mit dem Lesen fertig sind, gelangen Sie über den Button am unteren Ende des Textes zu den Verständnisfragen.

 

 

Was Sie noch interessieren könnte:

Anleitung zum effizienten Lesen

Erfahren Sie, was es mit Speed Reading auf sich hat, wie Sie schneller und mit besserem Verständnis lesen können und mit welchen Lesestrategien Sie zum Top-Leser werden.

zum Artikel

Der Wortmixer

Gasteletn Sie ltsuig veretdrhe Tetxe für Ihre Emials, Eildunganen und Glunkücwsch-Karten etc.


zum Wortmixer

Kurstermine

Buchen Sie gleich einen unserer Lese-Trainings und werden Sie in nur zwei Tagen zum Top-Leser!


Kurstermine